Das Risiko eines Chlor(gas)alarms ist reduzierbar

Vor wenigen Tagen kam es im deutschen Baden-Württemberg (Kreis Calw) zu einem Chlorgasalarm.

Chlorgas war aus einem undichten Behälter im Technikraum ausgetreten und Badegäste und Mitarbeiter mussten evakuiert werden (Quelle: Stuttgarter Zeitung).

Durch den Einsatz von WAPO®Chlor Elektrolysesystemen haben Anlagenbetreiben die Möglichkeit das Risiko auf Chlorgasunfälle auszuschalten. WAPO®Chlor Systeme ermöglichen eine bedarfsgerechte Erzeugung einer 0,5 – 0,7%igen Natriumhypochloritlösung durch die Elektrolyse aus verdünnter Salzlösung. Dadurch bietet sie eine sichere, zuverlässige und effiziente Lösung zur Natriumhypochlorit Herstellung vor Ort.

Fordern Sie Informationen zu unseren Modellen an!

18.06.2018
von Franziska Gostner

Letzte Meldungen

Nachhaltiger Umgang mit der Ressource Wasser

19.03.2021 – 

Am 22. März 2021 wird der jährlich stattfindende Weltwassertag zelebriert. Das diesjährige Motto lautet „Wert des Wassers“. Ziel ist es, die Ressource...

Erste Maßnahmenpläne für öffentliche Schwimmbäder

12.05.2020 – 

In vielen Ländern Europas gibt es in Zusammenhang mit der COVID-19 Pandemie bereits erste Lockerungsmaßnahmen.

WAPOTEC Update zum Corona-Virus

20.03.2020 – 

In den letzten Tagen hat sich die Situation in Österreich, Europa und anderen Teilen der Welt in einer Art und Weise verändert, wie es sie bis Dato...

WAPOTEC zeigt „whatever you need”-Lösung auf Forum Piscine

27.02.2020 – 

Von 18. Bis 21. Februar 2020 strömten wieder unzählige Besucher aus nah und fern zur 12. Internationalen Schwimmbadmesse Forum Piscine in Bologna um...

Das Risiko eines Chlor(gas)alarms ist reduzierbar

18.06.2018 – 

Vor wenigen Tagen kam es im deutschen Baden-Württemberg (Kreis Calw) zu einem Chlorgasalarm.

GET IN TOUCH

Call us +43 662 434342-0 oder   Anfrage senden