Staphylokokken - Staphylococcus aureus

Staphylococcus aureus kommt in der Natur häufig vor und ist bei vielen Menschen präsent, löst aber üblicherweise keine Erkrankung aus, außer bei günstigen Bedingungen oder immungeschwächten Personen (pathogener Keim).

Staphylococcus aureus wird so wie Candida albicans durch den Badegast eingetragen. Mit einer Größe zwischen 0,8 und 1,2µm kann es jeden Sandfilter (ohne Flockung) oder Anschwemmfilter (DE/Perlite) ungehindert passieren. Da das Bakterium gram-positiv ist, kann es – so wie die meisten Mikroorganismen – mit Hilfe der Flockungsoptimierung (Kieselsäure-Aluminat) durch den Filter zurückgehalten und durch Rückspülung aus dem Aufbereitungskreislauf entfernt werden. Die Inaktivierung durch freies Chlor ist eingeschränkt möglich, weshalb ein Grenzwert z.B. in Frankreich für diesen Keim im Beckenwasser besteht.

Die WAPOTEC Lösung:

GET IN TOUCH

Call us +43 662 434342-0 oder   Anfrage senden