Pseudomonaden - Pseudomonas aeruginosa

Pseudomonas aeruginosa ist ein Bakterium, das sich aus Stoffwechselprodukten ein Schutzkolloid gegen Desinfektionsmittel aufbaut (Schleim).

Diese Schutzkolloide können durch das freie Chlor oft nur ungenügend aufoxidiert werden. Mit einem Wachstumsoptimum bei 37°C findet es in Schwimmbädern die optimalen Bedingungen für die Vermehrung. Häufig werden schlecht und ungenügend gespülte Filter, Fliesenfugen und Rohrleitungen zu idealen Vermehrungsorten für Pseudomonaden.

Pseudomonas aeruginosa kann badewasserbedingte Infektionen (z.B. Hautinfektionen, Außenohrinfektionen und Harnwegsinfektionen) auslösen. Dieses Schleimbakterium ist auch als Leitkeim für Staphylokokken und atypische Mykobakterien bedeutsam und darf in Mitteleuropa in 100ml nicht nachweisbar sein. Regelmäßige Filterreinigung und Systemreinigung sowie laufende effektive Flockung sind wichtige präventive Maßnahmen zur Minimierung der Risken.

Die WAPOTEC Lösung:

GET IN TOUCH

Call us +43 662 434342-0 oder   Anfrage senden