Gebundenes Chlor

Diese Stoffe werden aufgrund des Geruchs und der Reizungen vom Badegast als unangenehm empfunden.

Gebundenes Chlor umschreibt den durch Differenzierung bei der DPD-Messung berechneten Wert, der den Gehalt an Desinfektionsnebenprodukten bestimmen soll.

Dieser unterscheidet sich aber oftmals erheblich vom Monochloramin-Gehalt, der für die toxikologische Bewertung im Badewasser (z.B. in der DIN19643-1) herangezogen wird. Durch Prozessoptimierung mit HydroSan® und HydroXan® wird dessen Bildung minimiert.

Die WAPOTEC Lösung:

GET IN TOUCH

Call us +43 662 434342-0 oder   Anfrage senden